Unser Freund Antti Karppinen (dessen Portfolio echt sehenswert ist) hat einen seiner Lieblingstricks verraten.

Es geht um die manchmal etwas schwierige Farbanpassung von Vorder-und Hintergrund bei Composings.
Wer des englischen mächtig ist, kann sich das Video mal ansehen – für alle anderen folgt unten noch eine Texterklärung:

Stefan baut es nach…

Ich werde nun Schritt für Schritt erklären wie das gemacht wird und was da genau passiert.

Vorraussetzungen

Zuerst einmal benötige ich ein Bild, das ganz klar einen Vorder- und einen Hintergrund hat. Ich entscheide mich mal für das Bild aus unserem Videotraining “Realistische Composings”. Mal sehen was man da noch besser machen kann.

Hilfsebenen

Nun wird über allen Ebenen eine Hilfsebene erstellt. Diese wird mit 50% Grau gefüllt und in den Ebenenmodus “Luminanz” gesetzt.
Was passiert hier? 
Alle Helligkeitsinformationen werden auf das gleiche Niveau gesetzt und wir sehen nur noch den Farbton und die Farbsättigung.

Zugegeben, das ist schwer zu sehen – also setzten wir die Sättigung auch noch auf den gleichen Wert.
Das passiert mit einer zweiten Hilfsebene, nämlich einer Einstellungsebene “Farbton/Sättigung”, in der wir die Sättigung komplett nach rechts drehen.
Was passiert hier?
Die Sättigung wird für alle Bildbereiche auf ein ähnliches, sehr hohes Level gebracht. Damit bleibt nur noch der Farbton übrig – und der ist sehr gut sichtbar in dieser Ansicht!

Anpassung

Nun beginnt die eigentliche Anpassung der Farben. In meinem Beispiel sieht man ja sehr gut, das Model ist rot und der Hintergrund ist orange – da stimmt was nicht!
Ich lege also über die Model-Ebene (bzw in meinem Fall den Ordner) eine Einstellungsebene nach Wahl. Antti verwendet eine Selektive Farbkorrektur.
Hier muss man nur aufpassen – die selektive Farbkorrektur ist eigentlich ja kanalbasiert und nicht das optimale Werkzeug. Reduziert man sich allerdings auf die Grautöne und dann auf Weiß bzw Schwarz in der Auswahl “Farben”, führ beides zum gleichen Ergebnis.
In der selektiven Farbkorrektur verwendet man für die Lichter eben Weiss, für Mitteltöne die Grautöne und für die Schatten wird die Farbe Schwarz gewählt.

Wichtig ist natürlich, dass die Farbkorrektur als Schnittmaske nur eine der Ebenen beeinflusst und nicht das ganze Bild.

Nun fange ich an, die Mitteltöne (Grau) anzupassen. Mein Model ist generell zu rot, während der Hintergrund Orange ist. Vorsicht – wenn ich nun einfach GELB erhöhe um alles auf ein Niveau zu bringen, wird die Technik scheitern. Ziel ist es, alle Regler in etwa um das gleiche Maß zu bewegen. Statt also +30% Gelb zu wählen, erhöhe ich den Cyananteil und vermindere Magenta ein wenig  – schon muss ich nur 10% Gelb hinzu geben.

Weiter geht’s mit den Schatten.
Ich wähle den Farbbereich Schwarz in meiner Korrektur und gleiche die Bereiche an, die im Schatten liegen. Das heisst ich vergleiche die Schatten auf dem Model mit den Schatten im Hintergrund und passe sie entsprechend an.

Das gleiche dann im Farbbereich Weiss für die Lichter.

 

Wenn ich die Hilfsebenen mal ausschalte und mir das vorher/nachher ansehe, sieht das so aus:

Das sieht schon ganz gut aus – und ist wirklich schnell gemacht.

Man muss ein bisschen aufpassen, wenn man große Luminanzunterschiede hat, das geht dann eigentlich immer schief.
Meine Empfehlung hier: Erst mal per Auge möglichst nah ran tasten und dann die oben gezeigte Technik für den letzen Schliff verwenden!

 

Empfehlungen des Hauses

Bewertet mit 5.00 von 5
29,00 inkl. MwSt.

3h Videotraining mit Stefan und Mario Unger
Colorierung alter Aufnahmen mit Photoshop
inkl. Bildern, Beispielen und dem Cheat-Sheet

25,00 inkl. MwSt.

50 gemischte Texturen
100 Megapixel Auflösung
JPG-zip & 16-bit TIFF Einzelfiledownload

Bewertet mit 4.79 von 5
69,00 inkl. MwSt.

DAS Retusche-Panel für professionelle Retoucher
Photoshop CS6 (siehe Text) - CC2018
Windows & Mac OS

Unser Bestes!

Komplette Videotrainings

VIDEOTRAINING: Portrait & Beauty

Bewertet mit 5.00 von 5
59,00 inkl. MwSt.

6h Videotraining zum Download & Online Stream
1080p mp4
Inkl. PSD Files in voller Auflösung mit allen Ebenen
Plus 2 Stunden Bonus-Material (Männerretusche & Sommersprossen)

2 Idee über “Super einfache Farbabstimmung bei Composings!

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Nein - keine Kekse. Cookies sind kleine Dateien, die helfen die Usabillity dieser Webseite zu verbessern. Das kann natürlich auch deaktiviert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen