#08: Farbe, Farbe, Farbe

Nikon D800, 85mm f1.8 @f9, ISO 100, 1/200s

Benutztes Equipment

  • 3x Striplight mit oranger Farbfolie an 500Ws Monoblock
  • 1x 150cm Oktabox mit Cyan Farbfolie an 1000Ws Monoblock
  • 1x Normalreflektor mit oranger Farbfolie an 500Ws Monoblock
  • 1x handgemalter Gravity-Hintergrund

Das Setup

Zugegeben, dieses Setup ist komplex und lässt wenig Spielraum für das Model – aber es ist auch gleichzeitig ziemlich großartig.

Das Hauptlicht ist eine 150cm Oktabox mit cyan Farbfolie, die vor dem Model an der Decke hängt. Das Licht wird gefeathert (Siehe Setup #2).

Von links und rechts erzeugen 2 Stiplights eine symmetrische Lichtkante und das ganze wird von vorn/unten aufgehellt mit einem dritten Striplight, das auch in orange gefiltert wurde.

Hinter dem Model steht ein Normalreflektor, der dem Hintergrund eine vignettierte Beleuchtung verpasst.

Hintergrund: ein handgemalter Backdrop von Garvity. Diese Hintergründe füllen das Bild komplett aus – man kann sich das vorstellen wie ein gemaltes Bild: Kein Maler würde große Flächen seines Bildes einfach so in der dunkelheit versinken lassen. Eine Idee Struktur bringt hier sehr viel in die Komposition.

Die Kameraposition war nicht ganz einfach, denn man hat sehr schnell Softboxen im Bild. Die Mischung aus Brennweite und Abstand sowie Position ist etwas tricky.

Die einzelnen Lichtquellen

Hauptlicht

Die Oktabox ist vor dem Model senkrecht auf den Boden gerichtet. Wichtig sind hier die Schatten – wir brauchen unbedingt Schatten im Bild, denn nur diese kann man mit hoher Sättigung einfärben.

Seitenlicht

Gleiches gilt für dieLichter von der Seite. Zwei Striplights bilden eine saubere Lichtkante und füllen so die Schatten des Hauptlichts.

Hauptlicht + Seitenlicht

In Kombination ergeben sich zwei Farben – Cyan und Orange – in hoher Sättigung. Würden sich die beiden Farben vermischen, entstünde ein rötliches weiß und die Sättigung wäre verloren.

Licht von unten

Die Beine verloren etwas an Farbe, also wurde hier eine dezenzte Softbox eingesetzt. Sie hellt die verbleibenden Schatten etwas auf und macht diese Orange.

Hauptlicht + Bodenlicht

Zusammen mit dem Hauptlich sieht man das sehr schön – die Farben lassen sich gegenseitig noch etwas Platz und keine Lichtquelle hellt alles auf.

Hintergrund

Das Licht für den Hintergrund wurde hinter dem Model versteckt. Das ist etwas tricky, denn eine leichte Seitwärtsbewegung zeigt sofort die Lampe. Wie gesagt – das Model hat wenig Spielraum.

Download

Für die Bilder im Artikel haben wir die Lichtsimulation “Set.A.Light 3D” verwendet. Du kannst dir das Lichtsetup herunterladen und alles selbst ausprobieren.

Falls du noch nie mit Set.a.Light gearbeitet hast, solltest du das schnellstens nachholen!

Es gibt auf der Webseite auch eine kostenlose Demoversion, mit der du unser Set natürlich öffnen kannst.

Zur Übersicht aller Artikel der Serie

alle setups

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Licht. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Nein - keine Kekse. Cookies sind kleine Dateien, die helfen die Usabillity dieser Webseite zu verbessern. Das kann natürlich auch deaktiviert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen